Besucht uns auf:
Visit Us On Facebook
Rasieren - Hair Waxing Center - Tipps zum rasieren hier auf wax-hair.de

Richtig rasieren – eine Anleitung für Frauen und Männer

Im folgenden erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Thema rasieren:

Häufig sind die spontanen Treffen ja bekanntlich die besten. Wäre da nicht plötzlich dieser eine Gedanke: „Bin ich rasiert?“ Fehlanzeige, natürlich nicht! Nun bleibt nicht mehr viel Zeit und darum muss es schnell gehen. Waxing, Sugaring, Epilation oder IPL sind zwar weitaus effektiver, aber leider auch mit mehr Aufwand verbunden und dauern, wenn es schnell gehen muss einfach zu lange.

Da muss der gute „alte“ Rasierapparat ans Werk oder es wird direkt zum Rasiergel und Nassrasierer gegriffen. Beides geht relativ flott, jedoch gibt es einiges zu beachten, damit man sich nicht verletzt oder am nächsten Tag unschöne, brennende Pickelchen hat, den sogenannten Rasierbrannt. Im folgenden erhalten Sie alle wichtigen Informationen zur Trocken– und Nassrasur.

 

rasieren beinerasur

 

Richtig rasieren – So geht’s

 

Beine rasieren ohne Pickelchen zu bekommen ist gar nicht schwer! Wir zeigen dir, wie du schöne, glatte Beine haben kannst!

Beine rasieren ist zwar manchmal ganz schön lästig, aber dafür hast du danach eine tolle glatte Haut! Wie, bei dir ist das nicht so?

Du hast nach dem Beinerasieren sogar kleine Stoppelchen, Rötungen oder Pickelchen auf den Beinen? Wir zeigen dir, wie du das vermeiden kannst.

Die Nassrasur ist die sanfteste Variante der Rasur. Für einen Rasierer gilt die Grundregel: Je mehr Klingen ein Rasierer hat, desto seltener treten Rötungen oder Pickelchen auf. Denn mehrerer Klingen verhindern, dass diese in deine Haut einschneiden (z.B. von Gillette Venus Vibrance, mit 3-Klingen-Technologie).

Die Klingen deines Rasierers solltest du auch regelmäßig wechseln.

Je nachdem, wie dick deine Haare an den Beinen sind, nutzen sich die Klingen schneller oder eben langsamer ab. Sobald du Anzeichen von Stumpfheit bemerkst, wechsel die Klingen. Stumpfe Klingen können nämlich ebenfalls Hautirritationen verursachen.
rasieren rasierer

 

BEINE RASIEREN – OHNE HAUTIRRITATIONEN. SO GEHT’S:

Am besten verwendest du ein Rasiergeld oder Schaum, dass du vor dem Beine rasieren auf dein Bein aufträgt. Das spendet der Haut während und nach der Rasur Feuchtigkeit. Zusätzlich macht der Schaum oder das Gel deine Beine glatter und geschmeidiger. Am besten sind Gele, mit beruhigende Substanzen wie Arganöl (z.B. „nature“ Rasierschaum von Balea). Ein Unterschied zwischen Rasierschaum und -gel gibt es nicht. Verwende keine Seife als Rasierschaum. Diese verstopft ganz schnell die Poren.

 

DIE HAUT BRAUCHT VIEL FEUCHTIGKEIT NACH DER RASUR

Beim Beine rasieren ist es wichtig, dass du „gegen den Strich“ rasierst. Also von unten nach oben. Nur so können sich die Härchen heben und so kurz abrasiert werden, dass du keine Stoppelchen mehr hast.

Nach dem Rasieren solltest du keine parfümierte Bodylotion verwenden. Deine Haut ist jetzt nämlich empfindlicher und diese Bodylotion kann deine Haut zu stark reizen und dadurch Rötungen und Pickelchen bekommen. Du solltest darauf achten, dass du eine Lotion hast, die deiner Haut viel Feuchtigkeit abgibt (z.B. „Après Shave Body Lotion“ von Kistna). Wenn du ganz schlimme Hautirritationen hast, kannst du auch mal versuchen, Babypuder auf deine Beine zu machen.

Willst du deine Beine lieber wachsen! Hier erfährst du, wie das funktioniert!

Wenn du dir die Beine rasiert und dich dann in die Sonne legst, werden deine Beine sogar ein bisschen schneller braun. Denn du „entfernst“durch das Rasieren auch gleich noch alte Hautschuppen. Deshalb musst du aber auch doppelt gut mit dem Sonnenschutz umgehen. Denn wenn du dir die Beine rasierst, bekommst du auch schneller einen Sonnenbrand.

Übrigens: Wenn du einen Sonnenbrand hast, solltest du mit dem Beinerasieren etwas abwarten, da die Haut ohnehin schon strapaziert ist und sie sonst noch weiter austrocknet und die Schmerzen verstärkt.

rasieren frauschirm

6 Tipps zur Nassrasur:

Tipp 1: Peelen VOR Rasieren

Bevor ihr eure Beine rasiert, solltet ihr ein Peeling machen, damit sich die Poren der Haut öffnen und die Haare später nicht einwachsen.

Tipp 2: Warm, nicht heiß

Mit warmem, aber nicht heißem Wasser die Beine nass machen. Heißes Wasser verschließt die Poren, warmes öffnet sie – das macht die Rasur angenehmer und effektiver.

Tipp 3: Klingenwechsel

Ganz wichtig: Klingen regelmäßig wechseln! Stumpfe Klingen rasieren nicht mehr gut und verursachen leichter Hautirritationen.

Tipp 4: Rasierschaum – Dosierung und Alternative

Rasierschaum ist ideal, um die Haut auf die Rasur vorzubereiten. Ihr solltet allerdings nicht zu viel nehmen, denn das verstopft die Rasierklinge und lässt euch den Überblick verlieren, welche Härchen ihr schon abrasiert habt und welche noch nicht. Wer keinen Rasierschaum hat, kann alternativ zu Conditioner greifen, der macht Haut und Haare weich und lässt die Klinge gut über die Haut gleiten.

Tipp 5: Von unten nach oben

An den Beinen gegen den Strich rasieren – also von unten nach oben. Nur so können sich die Härchen heben und so kurz abrasiert werden, dass keine Stoppeln bleiben.

Tipp 6: Kurze Abschnitte rasieren

Wer vom Knöchel bis zum Knie in einer Linie den Rasierer zieht, läuft Gefahr einige Härchen auszulassen. Besser ist es, sich in kurzen Linien hochzuarbeiten.

Trockenrasur

rasieren rasieren

Bei den Trockenrasierern für Frauen hat sich der Philips BRL180/00 SatinShave als bestes Gerät herausgestellt, aber auch der etwas günstigere Philips BRL170/00 SatinShave Prestige lieferte gute Ergebnisse, ihm fehlt allerdings der kleine Scherkopf und er glitt nicht ganz so geschmeidig wie der Philips BRL180/00 SatinShave über die Haut. Außerdem ist der Philips BRL180/00 SatinShave mehr als nur Trockenrasierer, er ist ein Trocken- und Nassrasierer und bietet dadurch die Möglichkeit ihn in der Dusche oder sogar in der Badewanne zu benutzen!

Da man bei der Trockenrasur nicht viel falsch machen kann, solange der Rasierer ordentlich funktioniert, stellen wir an dieser Stelle den Philips BRL 180/00 SatinShave etwas genauer vor.

Wer sich einen Rasierer in dieser Preiskategorie zulegen möchte, schaut mit Sicherheit auch auf die technischen Details, deshalb hier die wichtigsten. Mehr Infos zum Produkt findet Ihr auch bei Philips direkt.

 

Technische Details

rasieren technischedaten

 

Lieferumfang

Neben dem Rasierer, der sehr gut in der Hand liegt und auch in nassem Zustand nicht rutschig ist sind außerdem folgendes Zubehör enthalten:

  • Kleiner Scherkopf
  • Scherkopf für Bikinizone
  • Bikini-Trimmerkamm
  • Schutzkappe, Hautstraffer
  • Tasche
  • Reinigungsbürste

Macht alles einen sehr hochwertigen Eindruck. Die Teile lassen sich außerdem sehr gut austauschen und aufstecken.

Trockenrasur

Mal schnell zwischendurch ohne große Vorbereitung gründlich rasieren ist mit dem SatinShave möglich. Durch die Schnellladung innerhalb von 5 Minuten ist man eigentlich immer startklar. Die Klingen sind so scharf, dass ein einmaliges drübergehen reicht um in der Regel alle Härchen zu erwischen. Besonders gut gefällt mir, dass die Ecken des Trimmers abgerundet sind, sodass es keine Kratzer mehr gibt. Durch die zwei flexibel gelagerten Scherfolien passt sich der Rasierer jeder Kontur super gut an.

Nassrasur

Neben der Trockenrasur, kann der SatinShave auch unter der Dusche oder in der Wanne benutzt werden. Hierdurch hat man quasi zwei Produkte in einem und spart dabei sogar noch Zeit.

Reinigung

Für mich ist eine gute Reinigung extrem wichtig. Den SatinShave kann man mühelos mit warmem Wasser abwaschen. Durch den abnehmbaren Scherkopf ist ein gründliches Ergebnis gegeben.

Fazit

Der SatinShave ist sein Geld wirklich wert und ist eine grandiose Alternative wenn es schnell gehen muss. Er lässt keine Wünsche offen – Haptik, Optik, Verarbeitung und Gebrauch sind hervorragend. Preislich sicherlich im gehobenen Bereich, doch Qualität und Name hat eben seinen Preis. Was mir besonders gut gefällt  ist ein überzeugendes Ergebnis obwohl sehr schonend zur Haut. Dadurch dass der Rasierer wasserfest ist, gibt es auch kein hygienisches Problem, was ein eindeutiger Pluspunkt ist!

Hier finden Sie was sie für Ihre professionelle Haarentfernung brauchen:

Weitere Produkte finden Sie in unserem Shop